Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Berlin-Brandenburg

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen prägen die Wirtschaft der deutschen Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Hochspezialisiert und flexibel sind viele dieser Firmen weltmarktführend in ihrem Bereich und somit interessante Partner für immer mehr chinesische Firmen. Aufgrund der logistisch hervorragenden Lage auf der Route der „Neuen Seidenstraßen“ ziehen Güterverkehrszentren wie Großbeeren oder Frankfurt/Oder immer mehr chinesische Handelsfirmen in die Region. Gleichzeitig investieren dort zunehmend Investoren aus China in produzierende Unternehmen und in High-Tech. Die Tradition chinesischen Engagements in der Region ist lang. Bereits im Jahr 2003 hat ein Shanghaier Investor die Welz Gas Cylinder GmbH, einen Hersteller von Druckgaszylindern mit einer länger als hundertjährigen Geschichte, übernommen. Der Export sowohl aus Berlin als auch aus Brandenburg nach China ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Das gilt besonders für innovative Branchen wie der Luft- und Raumfahrttechnologie, Medizintechnik und Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der Energie- und Umwelttechnologie.

Berlin verzeichnete im Jahr 2017 einen Export von 6,3 Prozent am Gesamtvolumen, sowie einen Import von neun Prozent am Gesamtvolumen. China ist damit sowohl im Im-, als auch Export drittwichtigster Handelspartner Berlins. Auch Brandenburgs Handel mit China blüht langsam auf. Die Ausfuhren märkischer Unternehmen nach China überschritten 2017 erstmals die Marke von 300 Millionen. Damit verdreifachte sich binnen zehn Jahren der Export zwischen den Ländern. Mittlerweile halten ca. 350 Unternehmen aus Brandenburg Geschäftskontakte zu China.

Brandenburg ist sowohl in den Jahren 2008 und 2010 als auch im Jahr 2012 mit dem „Leitstern“ ausgezeichnet worden als dasjenige Bundesland mit der fortschrittlichsten Erneuerbare-Energien-Politik. Berlin und Potsdam bieten als Modellregion für Elektromobilität mit starker wissenschaftlicher Anbindung neue Forschungspotenziale. Mit mehr als 40 Universitäten und Hochschule sowie mehr als 100 Forschungseinrichtungen hat die Region Berlin-Brandenburg die höchste Konzentration an Forschungseinrichtungen in Europa. Die Attraktivität des Wissensstandorts zeigt auch die Ansiedlung der Forschungsabteilung des Telekommunikationsausrüsters Huawei Technologies in Berlin.


Kirstin Wenk

Kirstin Wenk
Vorsitzende der DCW-Region Berlin-Brandenburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
Babelsberger Straße 21
14473 Potsdam


Tel.: +49 331 73061-312
Fax: +49 331 73061-259

 

Benjamin Kroymann

Dr. Benjamin Kroymann, E.M.L.E.
Stellvertretender Vorsitzender der DCW-Region Berlin-Brandenburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Squire Patton Boggs
Rechtsanwälte, Steuerberater und Attorneys-at-Law
Unter den Linden 14
10117 Berlin


Tel.: +49 30 72616-8118

 




© 2006–2018 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen