Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

Vorstand

Der Vorstand bestimmt die Arbeitsschwerpunkte der DCW und vertritt die Interessen der Mitglieder in Bezug auf die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen.
Mehr Informationen zum DCW-Vorstand

Beirat

Der Beirat gibt Empfehlungen zur strategischen Ausrichtung der DCW. Er unterstützt den Dialog mit der Politik und anderen Wirtschaftsverbänden.
Mehr Informationen zum DCW-Beirat

German-Chinese Bureau of Economic Research

German-Chinese Bureau of Economic Research (GCB)

The GCB provides in-depth research on the economic relations between China and Germany.

DCW | Harald Lux ist neuer Vorstandsvorsitzender der DCW

Köln, 14. Juni 2013 — Die Mitgliederversammlung der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. (DCW) unter Leitung des Präsidenten des Beirats, Prof. Dr. Ulrich Lehner, hat am 11. Juni 2013 den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden der DCW, Harald Lux, zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Sein Vorgänger, Hans Henning von Berg, der die Vereinigung seit 1990 führte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Er wurde aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste für die DCW zum Ehrenvorsitzenden der Vereinigung ernannt und wird Mitglied des Beirats der DCW.

Harald Lux ist ein Pionier des Chinageschäftes. Bereits 1981 machte er seine erste Einkaufsreise nach China. Seitdem war er während seiner langjährigen Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter der OBI Gruppe stark mit China verbunden. Nach seiner universitären Ausbildung 1970 kam Herr Lux zur OBI Gruppe, zunächst in verschiedenen Funktionen in der zur Gruppe gehörenden Firma LUX. Von 1985 bis 2003 übernahm er verschiedene Aufgaben in der OBI Gruppe, zuletzt als Vorstandsvorsitzender. Von 2003 bis 2007 war er Vorsitzender der Geschäftsleitung der Firma LUX. Seit seinem Ausscheiden aus der Firmengruppe ist Herr Lux in der Weiterbildung von Managern für die American Management Association im Bereich Führung und Strategieentwicklung tätig.

Harald Lux engagiert sich seit langem ehrenamtlich für die deutsch-chinesischen Beziehungen. So war er für die GIZ in China in der Thematik Einzelhandel in ländlichen Bereichen unterwegs. Vor seiner Wahl war er bereits langjähriger stellvertretender Vorsitzender der DCW. Er ist gleichzeitig Vizepräsident der EU–China Business Association (EUCBA), dessen deutsches Mitglied die DCW ist. Die Mitgliederversammlung stellte Herrn Lux einen erfahrenen ehrenamtlichen Vorstand zur Seite. Ihm gehören die bisherigen Vorstandsmitglieder Alexander Hoeckle, Leiter International der IHK zu Köln, Wulf Linzenich, Head of Trade & Export Finance der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, und Yi Wu, Geschäftsführer der Lead Deutschland GmbH, an. Neu gewählt wurde Guido Molsner, Niederlassungsleiter Köln der Siemens AG und Divisionsleiter Industrie der Region West Siemens Deutschland.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung veranstaltet die DCW gemeinsam mit dem Industrieclub Düsseldorf traditionell die China-Rede, in der Unternehmer Einblicke in ihr Chinageschäft geben. In diesem Jahr informierte Dr. Axel Claus Heitmann, Vorstandsvorsitzender der Lanxess AG, 200 Zuhörer über die Erfahrungen seines Unternehmens.

Seit 1987 fördert die DCW die Beziehungen zwischen Deutschland und China im wirtschaftlichen Bereich in gemeinnütziger Weise. Das Angebot der Vereinigung wurde kontinuierlich ausgeweitet, um dem zunehmenden Interesse der Öffentlichkeit an China Rechnung zu tragen. Die Mitgliederzahl steigt stetig. Der neue Vorstand möchte die DCW weiterhin auf Erfolgskurs halten.


Satzung der DCW

DCW-Positionen „China und Deutschland: Partner für Wachstum und Wohlstand“

Skript der China-Rede 2013 im Mitgliederbereich




© 2006–2020 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen