Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Regionaltreffen „Geistiges Eigentum in China“

Regionaltreffen Berlin-Brandenburg: „Geistiges Eigentum in China

Der Schutz des Geistigen Eigentums (Intellectual Property Rights, IPR) in China ist ein Dauerbrenner. Mit dem stetig wachsenden bilateralen Handel gewinnt das Thema weiter an Bedeutung – für nahezu alle Branchen. Viele deutsche Unternehmen vernachlässigen häufig den Schutz ihres Geistigen Eigentums, u.a. beim Markteintritt in China. Prävention ist der beste Schutz vor Produkt- und Markenfälschung. Chinesische Unternehmen melden immer mehr eigene Schutzrechte an. Sie verstehen, dass Schutzstrategien mit entscheidend für ihren Erfolg im internationalen Wettbewerb sind.

Am 24. September sowie am 17. Dezember fand in Potsdam das Treffen der DCW-Region Berlin-Brandenburg zum Thema „Geistiges Eigentum in China“ statt. Nach einer Begrüßung durch Frau Kirstin Wenk, Vorsitzende der DCW-Region Berlin-Brandenburg, sprach Prof. Dr. Frank A. Hammel, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz bei Knauthe Rechtsanwälte Partnerschaft, über das o.g. Thema.

Anhand von Fallbeispielen skizzierte der Herr Prof. Dr. Hammel aktuelle Entwicklungen und zeigte umfangreiche Schutzstrategien auf. Er erläuterte in seinem Vortrag zudem die grundlegenden Regeln für den Schutz Geistigen Eigentums in China und analysierte die spezifischen Herausforderungen der chinesischen Rechtspraxis.

Herr Prof. Dr. Hammel ist Direktor des Chinese-German IP Law Institute sowie Professor für Gewerblichen Rechtsschutz an der Nanjing Normal University, Lehrbeauftragter für Gewerblichen Rechtsschutz an der TH Wildau und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz in Berlin. Er war mehrfach Mitglied der deutschen Delegation des Bundesministeriums der Justiz im Rahmen des deutsch-chinesischen Rechtstaatsdialogs zu Fragen zum Schutz des Geistigen Eigentums.

Herr Prof. Dr. Hammel berät deutsche und chinesische Unternehmen u.a. im Rahmen der Absicherung ihrer Schutzrechte, ihrer Geschäftsgeheimnisse, ihres technischen Knows-Hows im chinesischen sowie im deutschen Markt. Ferner vertritt er diese Unternehmen in Fragen der Schutzrechtsverteidigungen, u.a. auf Messen.

Im Auftrag des Bundesjustizministeriums (BMJ) sowie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat der Referent, Prof. Dr. Frank A. Hammel, das „Handbuch zum Schutz des Geistigen Eigentums für deutsche und chinesische Unternehmer“ verfasst. Das Handbuch kann auf der Internetseite des Bundesministeriums der Justiz kostenlos heruntergeladen werden.

Im einem Get-Together im Anschluss hatten die Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit, spezifische Fragestellungen in Einzelgesprächen mit den Referenten zu erörtern und sich untereinander über die Thematik auszutauschen.

Jasper Habicht



Wir danken für die Unterstützung:

Global Switch Homepage Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage

Melden Sie sich zum DCW-Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten der DCW.



Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Durch Anmeldung zum Newsletter willigen Sie ein, Informationen der DCW und D C W GmbH zu Veranstaltungen und anderen Aktivitäten zu erhalten. Sie willigen zudem ein, dass Ihre Kontaktdaten zu diesem Zwecke gespeichert werden und stimmen den Angaben zum Datenschutz zu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.


© 2006–2019 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen