Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | ChinaLogistics 2016

ChinaLogistics 2016, am 30. Mai 2016 in Hamburg

Zum nunmehr dritten Mal in Folge veranstaltete die DCW die ChinaLogistics am 30. Mai 2016 im Hotel Hafen Hamburg. Mit wundervollem Blick auf die Elbe und den Hamburger Hafen konnten ab dem frühen Vormittag im Elbfoyer bei Kaffee und Tee erste Kontakte zwischen Gästen, Ausstellern und Sponsoren geknüpft werden.

Im Rahmen der Veranstaltung unterzeichneten Herr Shujun ZHANG (Chief of Foreign Liaison Department, Secretariat of China-Eurasia Expo) und Frau Silke Besser (Geschäftsführerin, Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V.) im Beisein von Generalkonsul Congbin SUN (Generalkonsulat der Volksrepublik China in Hamburg) gemeinsam mit China-Eurasia Expo ein Memorandum of Understanding.

Um 11 Uhr begrüßten die Regionalvorsitzenden der DCW-Region Norddeutschland Herr Dr. Nils Krause und Herr Sen GAO die rund 100 Teilnehmer der Veranstaltung und führten in deutscher und chinesischer Sprache durch das Programm des Tages.

Im folgenden Grußwort des Generalkonsuls Herrn SUN erhielten die Zuhörer erste Einblicke in die aktuellen Wirtschaftsbeziehungen Deutschlands und Chinas, die Zusammenarbeit im Bereich Logistik und die Chancen, die sich daraus ergeben. Herr Ingo Egloff (Vorstand, Hafen Hamburg Marketing e.V.) präsentierte im zweiten Grußwort des Tages Hamburg als starken Partner des deutschen Chinageschäfts. Im seeseitigen Containerverkehr befindet sich China unangefochten auf dem ersten Platz der Handelspartner.

Herr Dr. Krause übergab anschließend das Wort an Herrn Prof. Xiaohua YU (Chair of Agricultural Economics in Developing and Transition Countries, Georg-August-Universität Göttingen). In seinem Vortrag berichtete Herr Prof. YU über die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft und dessen Einfluss auf die Logistikindustrie.

Im Anschluss an den Vortrag von Prof. YU übernahm Oliver Kaut (Vice President Marketing & Sales, DHL Global Forwarding Germany) das Wort. Nach einer Einführung über den Warenaustausch zwischen Deutschland und China berichtete Herr Kaut über die aktuellen Trends der Logistikbranche in China und die Herausforderungen. Hier nahm die „One Belt, One Road“-Initiative, wie auch im weiteren Programmablauf eine zentrale Rolle ein.

Bevor Herr Dr. Krause die erste Diskussionsrunde unter dem Titel „Impulse für den deutsch-chinesischen Logistikmarkt“ einleitete, gab Frau Silke Besser interessante Einblicke in Chinas Freihandelszonen und ihre Rolle in der Logistik.

Nach einer Mittagspause, die alle Teilnehmer bei einem Imbiss zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen nutzten, sprach Albert Rühling (Senior Consultant, PricewaterhouseCoopers AG) über die wirtschaftlichen Chancen entlang der neuen Seidenstraße und welche Kooperationsmöglichkeiten sich dabei für deutsche und chinesische Unternehmen ergeben.

Herr Stephen WONG (Regionaldirektor Europa, Hong Kong Trade Development Council) konnte daran anschließend seine Expertise im Bereich E-Commerce in China den Teilnehmern zur Verfügung stellen. Er zeigt anhand einer bekannten Cross-Border E-Commerce-Plattform die Erfolgsgeschichte von Chinas E-Commerce-Marktes auf. Kurz vor der Kaffeepause berichtete Markus Li (Executive Vice President, Daimay Europe GmbH) noch über seine Erfahrungen in Globalen Logistikstrukturen im Automotive-Sektor.

Prof. Dr. Michael Schüller (Studiengangsleiter, LOGinCHINA, Hochschule Osnabrück) informierte im Weiteren über die Digitalisierung in der Logistikbranche. Diese stellt neben der „One Belt, One Road“-Initiative einen weiteren bedeutenden Trend im chinesischen Logistik-Sektor dar.

Den letzten offizielle Programmpunkt der ChinaLogistics 2016 bildete die zweite Diskussionsrunde zum Thema „Zukunftstrends im Warentransport“, bevor die Teilnehmer nach einem kurzen Schlusswort der Regionalvorsitzenden zum gemeinsamen Abendessen einluden.

Die DCW bedankt sich herzlich bei allen Referenten, die mit Ihren Beiträgen spannende Diskussionen und einen intensiven Erfahrungsaustausch ermöglicht haben, sowie bei allen Teilnehmern für ihr Kommen. Ein besonderer Dank gilt darüber hinaus den diesjährigen Sponsoren (DHL, PwC, HKTDC) und Ausstellern (China-Eurasia Expo, CLC China Logistic Center, Deutsche Messe, EUROGATE, InterRail Europe) der ChinaLogistics 2016, durch deren Unterstützung diese Veranstaltung erst möglich gemacht wurde.

Jara Knümann, Rouven Schmitting



Wir danken für die Unterstützung:

Global Switch Homepage Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage

Melden Sie sich zum DCW-Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten der DCW.



Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Durch Anmeldung zum Newsletter willigen Sie ein, Informationen der DCW und D C W GmbH zu Veranstaltungen und anderen Aktivitäten zu erhalten. Sie willigen zudem ein, dass Ihre Kontaktdaten zu diesem Zwecke gespeichert werden und stimmen den Angaben zum Datenschutz zu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.


© 2006–2019 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen