Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag (DCWT) 2019

Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag (DCWT) 2019, am 3. Dezember 2019 im Borussia-Park Mönchengladbach

Zum achten Mal lud im Dezember die DCW zu ihrer jährlichen Hauptveranstaltung, dem Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag (DCWT). Dieses Jahr zog es den DCWT in den Borussia-Park Mönchengladbach, passend zum diesjährigen Fokusthema Fußball- und Sportwirtschaft in China. Im zweiten Teil des Tages beschäftigte sich das Plenum mit aktuellen Fragen zum Thema Digitalisierung. Unter den Gästen fanden sich neben Vertretern deutscher und chinesischer Unternehmen auch zahlreiche Experten aus Sport, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Bereits am Vorabend zum DCWT 2019 bat die DCW zu einem Empfang in den VIP-Club Bökelberg im Borussia Park Mönchengladbach. Nach einer Begrüßung durch Herrn Peter Hambüchen, Head of Global Operations, Borussia VfL 1900 Mönchengladbach, besuchten die Gäste das interaktive Vereinsmuseum FohlenWelt, wo sie den Werdegang der Borussia aus Mönchengladbach hautnah erleben konnten. Beim anschließenden Netzwerk-Abend mit Buffet und Getränken gab es bereits reichlich Gelegenheit, sich in der passenden Atmosphäre auf die Themen der Konferenz am nächsten Tag einzustimmen.

Moderation und Begrüßung des DCWT 2019 am 3. Dezember 2019 übernahmen Herr Alexander Hoeckle, Mitglied des Vorstands der DCW, und Frau Lynda Xu, stellv. Vorsitzende der DCW-Region Nordrhein-Westfalen. Sehr herzlich begrüßten zunächst Herr Rolf Königs als Gastgeber und Präsident des Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e.V., Herr Wang Weidong, Gesandter-Botschaftsrat und Leiter der Wirtschafts- und Handelsabteilung der Botschaft der Volksrepublik China in Deutschland, und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Herr Dr. Günter Krings, die Gäste. Anschließend führte DCW-Beiratspräsident Herr Andreas Schmitz die rund 200 Teilnehmer mit einer Analyse der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und der Bedeutung von Sportwirtschaft und Digitalisierung für die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen in die Veranstaltung ein.


Rolf Königs, Wang Weidong, Dr. Günter Krings (v.l.n.r.)


Lynda Xu (li.) und Alexander Hoeckle (re.) moderierten den DCWT 2019

Den ersten Themenblock leitete Herr Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, ganz konkret ein mit einem Einblick über die Bedeutung der Sportwirtschaft für die Internationalisierung der Stadt Mönchengladbach. Darauf folgte eine Keynote zum Thema „Bilaterale Sportprojekte“ von Herrn Dr. Fabian Ulrich, Leiter Internationale Beziehungen und Strategische Projekte beim Deutschen Fußballbund, sowie ein Praxisbeispiel aus dem Bereich Sportmarketing von Herrn Peter Hambüchen, Head of Global Operations, Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH. Beide Beiträge eröffneten spannenden Einblicke in bereits bestehende sowie geplante Kooperationen zwischen der deutschen und chinesischen Seite, sowohl auf sportpolitischer Ebene als auch aus der Perspektive eines erfolgreichen Bundesligisten.


Hans Wilhelm Reiners, Dr. Fabian Ulrich, Peter Hambüchen (v.l.n.r.)

An die Einleitung und die Keynotes schloss sich eine spannende Podiumsdiskussion unter dem Titel „Bilaterale Sportprojekte: Fußball und Sportwirtschaft“ an. Die Moderation übernahm Herr Dr. Clemens Schütte, Vorsitzender der DCW-Region Nordrhein-Westfalen. Als Diskutanten bereicherten neben Herrn Dr. Ulrich und Herrn Hambüchen nun auch Herr Bastian Pätzold, Senior Director bei Lagardère Sports im Raum Asia Pacific, sowie Herr Conrad Ziesch, Projektleiter China bei ALBA Berlin, die Runde.

Nach der Mittagspause ergänzte ein Symposienblock mit zwei Workshops das Hauptprogramm. Der deutschsprachige Workshop setzte den Fokus auf Markteintritt und -expansion in China, während sich der Workshop in chinesischer Sprache auf Markteintritt und -expansion in Deutschland konzentrierte. Auf der einen Seite diskutierten Herr Mathias Karlhuber, Patentanwalt bei COHAUSZ & FLORACK, Herr Dr. Wing-Hin Chung, Head im Bereich Investment Promotion bei Invest Hong Kong, sowie Herr Claus Eßers und Herr Christoph Schmitt, Rechtsanwälte bei Hoffmann Liebs, unter der Moderation von Herr Thomas Scheler, Geschäftsführer der D C W GmbH. In Workshop 2, moderiert von Herrn Xuefeng Bai, Project Manager bei der D C W GmbH, saßen Herr Dr. Qiang Fu, Leiter des Servicecenters Greater China bei NRW.INVEST, Herr Gu Jin, chinesischer Rechtsanwalt bei Hoffmann Liebs und Herr Peter Wang, China Deskder Wirtschaftsförderung Mönchengladbach auf dem Podium.


Gestärkt durch Kaffee und Kuchen fanden sich die Teilnehmer für das zweite Panel wieder im Plenum ein: In ihren Keynotes referierten Herr Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein, und Herr Rafael Suchan, Chief Digital Officer bei Lanxess Asia-Pacific, über den aktuellen Stand von Digitalisierung in Deutschland und China sowie wegweisende Zukunftskonzepte in diesem Zusammenhang für die Industrien beider Länder.


Jürgen Steinmetz, Rafael Suchan (v.l.n.r.)

Unter dem Thema „Digitaler Wandel klassischer Branchen“ stellten neben Herrn Steinmetz und Herrn Suchan in der anschließenden Podiumsdiskussion Herr Martin Sprung, Manager Marketing & Business Development bei ZCC Cutting Tools Europe, sowie Herr Rolf Trummel, Member of Management Board bei Siempelkamp China, die Anwendungsbereiche der Digitalisierung in ihren Unternehmen vor und diskutierten die Potenziale digitalisierter Prozesse. Die Moderation der Runde übernahm Herr Bruno Rudnik, Vorsitzender der DCW-Region Südbayern.

Den langen, aber äußerst informativen DCWT, der auch in den Pausen zahlreiche gute Gespräche zwischen den Teilnehmern und Referenten ermöglichte, ließen Herr Hoeckle und Frau Xu mit einem kurzen Resumee des facettenreichen Programms ausklingen.

Unser besonderer Dank gilt allen Referenten für ihre spannenden Beiträge und Diskussionen, allen Teilnehmern für ihr Interesse und ihre aktive Teilnahme an der Veranstaltung sowie allen Sponsoren und Ausstellern für ihre tatkräftige Unterstützung, die einen erfolgreichen DCWT 2019 erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns auf den DCWT 2020!

DCW-Mitglieder finden die Vortragspräsentationen auch im Mitgliederbereich auf unserer Website: www.dcw-ev.de/mitglieder.



Wir danken für die Unterstützung:

Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage


© 2006–2020 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen