Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Online-Seminar: Aktuelle Strategien für die Zahlungsabwicklung im China-Geschäft

Online-Seminar „Aktuelle Strategien für die Zahlungsabwicklung im China-Geschäft“, 17. November 2020

Am 17. November 2020 begrüßte die DCW Herrn Murat Temel, Senior Sales & Channel Partners Manager – Corporate FX-Solutions bei Western Union Business Solutions, als Referenten eines Online-Seminars zum Thema „Aktuelle Strategien für die Zahlungsabwicklung im China-Geschäft“. Das Online-Seminar war eine weitere Veranstaltung der Reihe „Business-Strategie China“, welche deutsche Unternehmen über aktuelle Marktbedingungen in China informiert und tiefer gehende Analysen zu Themen rund um die Erschließung von neuen Geschäftsfeldern bietet.

Chinas Wirtschaft kann, während die Corona-Krise Europa, die USA und weite Teile der restlichen Welt noch fest im Griff hat, inzwischen wieder positive Konjunkturdaten verzeichnen und die Volksrepublik ist die einzige große Volkswirtschaft, die 2020 wachsen wird und damit weiterhin ein attraktiver Handelsplatz auch für deutsche Unternehmen ist. Beim grenzüberschreitenden Handel zwischen Deutschland und China sind jedoch verschiedene finanzielle Risiken zu beachten. Neben Währungsschwankungen fallen auch Zinseffekte und Konvertierungsaufschläge bei Geschäften zwischen verschiedenen Währungen ins Gewicht. Unternehmen aus Deutschland bezahlen importierte Waren aus China immer noch häufig in US-Dollar als Drittwährung, obwohl eine Abwicklung direkt in Renminbi (CNY/CNH) deutlich einfacher geworden ist. Lässt sich der chinesische Geschäftspartner auf eine Fakturierung in Renminbi ein, so können deutsche Importeure jedoch von diversen Vorteilen profitieren.

Herr Murat Temel erläuterte, welche Vorteile der Renminbi deutschen Importeuren als Zahlungsmittel im China-Handel auch in der gegenwärtigen krisengeprägten Situation bieten kann. Er ging dabei detailliert auf den Nutzeffekt in den Bereichen „Zahlungsabwicklung und Währungsmanagement in Renminbi“ ein und veranschaulichte diese mit konkreten Praxisbeispielen. Den Teilnehmern bot sich im Anschluss an die Präsentation die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu stellen, woraus sich eine spannende Diskussionsrunde ergab.

Die DCW bedankt sich herzlich bei dem Referenten für den informativen Vortrag und bei allen Teilnehmern für die spannenden Diskussionsbeiträge.

Das Online-Seminar wurde aufgezeichnet und kann im Mitgliederbereich auf der DCW-Website jederzeit abgerufen werden.

Jasper Habicht

 



Wir danken für die Unterstützung:

Rödl & Partner Homepage


© 2006–2021 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen