Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Unternehmensgründung in Deutschland 2021

Unternehmensgründung in Deutschland: Seminar für chinesische Investoren und Existenzgründer, 28. Oktober 2021 in Neuss

Im Oktober 2021 veranstaltete die DCW erneut das Seminar „Unternehmensgründung in Deutschland“ zusammen mit der Landeswirtschaftsförderung NRW.Global Business, der Stadt Neuss und dem Rhein-Kreis Neuss. Sieben Fachvorträge informierten über Rechtsformen, Sozialversicherung, Visaverfahren, Personalmanagement, steuerliche Aspekte sowie datenschutzrechtliche Fragen in Deutschland.


V.l.n.r.: Dr. Clemens Schütte (Mitglied des Vorstands Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V.), Johanna Gatzke (stellvertretende Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Neuss), Robert Abts (Leiter der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss), der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer, Lynda Xu (stellvertretende Vorsitzende DCW-Region Nordrhein-Westfalen), Silke Besser (Geschäftsführerin Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V.), Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Felix Neugart (Geschäftsführer NRW.Global Business)

Das Seminar wurde moderiert von Herrn Dr. Clemens Schütte, Mitglied des Vorstands der DCW und Abteilungsleiter International Business der Messe Düsseldorf, sowie von Frau Lynda Xu, Co-Vorsitzende der DCW-Region Nordrhein-Westfalen. Die Teilnehmer wurden anschließend von Herrn Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss, Herrn Reiner Breuer, Bürgermeister der Stadt Neuss, sowie Herrn Felix Neugart, Geschäftsführer NRW.Global Business begrüßt. Frau Lin Xu, Botschaftsrätin des Generalkonsulats der VR China in Düsseldorf, begrüßte die Teilnehmer per Video.

Im ersten Fachvortrag informierten Herr Claus Eßers und Christoph Schmitt, Partner Hoffmann Liebs Rechtsanwälte mbB, über die Wahl der passenden Rechtsform bei der Unternehmensgründung und erläuterten Wissenswertes zum Geschäftsführervertrag. Die beiden Referenten gaben einen Überblick über die Rechtsformen, erläuterten den Gründungsablauf einer GmbH und stellten abschließend einen Geschäftsführervertrag beispielhaft vor. Herr Mathias Karlhuber, Patentanwalt bei COHAUSZ & FLORACK, informierte die Teilnehmer anschließend über das Thema Patentanmeldung und Schutz des geistigen Eigentums in Deutschland. Er erklärte die unterschiedlichen Schutzrechtsarten, schilderte anhand von Beispielen, was man als Patent anmelden kann, und stellte Wirkung und Nutzen der Schutzrechte vor.

Nach einer kurzen Kaffeepause widmete sich Frau Yibing Hartmann, Kundenberaterin bei der Allianz Generalvertretung Martin Meyer e.K., dem Thema Sozialversicherung in Deutschland, wobei sie insbesondere auf die Unterschiede zwischen staatlichen und privaten Versicherungen einging. Sie erläuterte zudem die verschiedenen Versicherungsarten: Krankenversicherung, Rentenversicherung und Unfallversicherung. Ein ebenfalls wichtiges Thema sind die Aspekte des Aufenthaltsrechts und Visaverfahren in Deutschland. Alle Formen des Visums und dessen Voraussetzungen thematisierten Herr Ansgar Borgemeister und Frau Li Xia, Rechtsanwälte der Kanzlei Borgemeister.

Nach der Mittagspause setzte Frau Honghong Xu, Associate Partner bei JP contagi, das Seminar mit dem Thema Personalmanagement in Deutschland und China fort. Sie wies interkulturelle Differenzen auf, die sich auch auf die tägliche Arbeit auswirken. Abschließend machte sie Empfehlungen für das Management. Eine ebenfalls wichtige Frage bei der Unternehmensgründung in Deutschland sind steuerliche Aspekte, diese zeigte Herr Timo Turek, Steuerberater bei Ypsilon GmbH, anschaulich auf. Er gab eine Übersicht über die verschiedenen Besteuerungssysteme und zog einen Belastungsvergleich in unterschiedlichen Ländern.

Der Rhein-Kreis Neuss sei insbesondere durch seine Lage am Rhein in der Nähe von Düsseldorf und Köln eine gute Wahl für chinesische Unternehmensgründer:innen, erläuterte Dirk Brügge Kreisdirektor Rhein-Kreis Neuss. Die internationalen Anbindungsmöglichkeiten ermöglichen es innerhalb von einem Tag ein Drittel der EU-Bürger zu beliefern.

Den letzten Vortrag des Tages hielt Herr Timo Schneider, Geschäftsführer YK Law Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH, zum Thema Datenschutzbestimmungen für Unternehmen in Deutschland. Neben Allgemeinem und Rechtsgrundlagen des Datenschutzes beantwortete Herr Schneider auch die Frage, wann ein Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten einstellen sollte und wann Daten an ein Drittland übermittelt werden können.

Den Abschluss des Seminars bildete eine Podiumsdiskussion, die von Herrn Thomas Scheler Geschäftsführer der DCW GmbH moderiert wurde. Hier debattierten Herr Dr. Qiang Fu von NRW. Global Business, Herr Robert Abts von der Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss, Frau Johanna Gatzke, Abteilungsleiterin der Wirtschaftsförderung Stadt Neuss, Herr Gunnar Büchter, Yanfeng Europe Automotive Interior Systems Management Limited & Co. KG und Frau Wei Shuping, Geschäftsführerin bei German Best Buy, über die Standortvorteile des Rhein-Kreises Neuss als Investitionsstandort. Die Diskutant:innen kamen zu dem Schluss, dass neben guten Produkten und Ideen auch die Überwindung kultureller Differenzen von großer Bedeutung ist.

Die DCW bedankt sich bei allen Referent:innen, Sponsoren, Partnern und Unterstützern der Veranstaltung für die informativen Beiträge und für ihr Engagement, das dieses Event erst möglich gemacht hat. Ein weiterer Dank gilt insbesondere allen Teilnehmer:innen für ihr Kommen.

Florian Wegener



Wir danken unserem Jahressponsor:

Rödl & Partner Homepage


© 2006–2021 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen