Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | 10. Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag (DCWT)

10. Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag (DCWT), am 20. Juni 2022 in der IHK Köln

Der Deutsch-Chinesische Wirtschaftstag (DCWT) ist die Hauptveranstaltung der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung. Der diesjährige 10. DCWT fand in der IHK Köln statt. Experten aus Wirtschaft, Politik und Forschung sowie Teilnehmer diskutierten einen ganzen Tag über die Veränderungen der weltpolitischen Lage durch u.a. die Folgen von Coronapandemie und Ukrainekrieg und die Auswirkungen auf das Wirtschaften deutscher und chinesischer Unternehmen. In den Mittelpunkt wurden die deutsch-chinesische Zusammenarbeit im Rahmen einer multipolaren Weltordnung, Industrie-, Innovations- und Nachhaltigkeitspolitik in China, Digitalisierung sowie Zukunftstechnologien in Deutschland und China gestellt.

Als Moderatoren führten Herr Dr. Clemens Schütte, DCW-Vorstandsmitglied, und Frau Huo Shuyi, Manager Corporate Relations China der DCW, die Teilnehmer durch die Veranstaltung.


V.l.n.r.: Shuyi Huo, Dr. Clemens Schütte

Im Anschluss an das Grußwort von Frau Dr. Nicole Grünewald, Präsidentin der IHK Köln, gab Herr Wang Weidong, Gesandter der Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland in seiner Keynote Ausblicke für die zukünftige Kooperation Deutschlands mit der Volksrepublik unter besonderer Berücksichtigung der pandemischen Geschehnisse.


Dr. Nicole Grünewald


Wang Weidong (online zugeschaltet)

Zwei wissenschaftliche Beiträge ergänzten in der Folge den Vortrag von Herrn Wang. Frau Prof. Dr. Doris Fischer, Leiterin des Lehrstuhls China Business and Economics an der Universität Würzburg, analysierte die wirtschaftliche Entwicklung in China im Zusammenspiel von Industrie-, Innovations- und Nachhaltigkeitspolitik, Herr Prof. Dr. Han Zheng, Lehrstuhl für Innovation und Unternehmertum an der Tongji-Universität Shanghai, die Innovations- und Digitalisierungsprozesse in der VR China.


Prof. Dr. Doris Fischer (online zugeschaltet)


Prof. Dr. Zheng Han (online zugeschaltet)

Im Anschluss an eine kurze Kaffeepause, welche die Teilnehmenden zum regen Austausch nutzten, moderierte Herr Bruno Rudnik, DCW-Fachsprecher für Umwelttechnologien, die erste von zwei Podiumsdiskussionen des Tages, Thema waren Zukunftstechnologien im Wechselspiel zwischen Wettbewerb und Kooperation. Frau Di Miao-Weichtmann, Head of China Desk der Drees & Sommer SE, gab Einblicke in die Innovations- und Technologiepotenziale des Bau- und Immobiliensektors, Herr Alan (Chen) Li, Geschäftsführer von Xiaomi Deutschland, bot Perspektiven eines global agierenden Tech-Konzerns. Komplettiert wurde die Diskussionsrunde durch Herrn Marius Mechlinski, Founder und Managing Director von LEADDRIVE Technology Germany, sowie Herr Mathias Karlhuber, Patentanwalt der Kanzlei COHAUSZ & FLORACK, welcher über Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Umgang mit Patenten und Patentrechten zwischen dem deutschen und chinesischen Rechtssystem aufklärte.


Mathias Karlhuber (online zugeschaltet); v.l.n.r.: Bruno Rudnik, Di Miao-Weichtmann, Alan (Chen) Li, Marius Mechlinski

Ein Symposienblock mit einem deutsch- und einem chinesischsprachigen Symposium folgte nach der Mittagspause. Der Fokus des deutschen Symposiums lag auf dem erfolgreichen Aufbau digitaler Infrastruktur auf dem chinesischen Festland und Hongkong unter Teilnahme von Herrn Dr. Wing-hin Chung, Head of Investment Promotion bei InvestHK Berlin, Herrn Quirin Stury, Business Development Manager bei Alibaba Cloud Europe, sowie Herrn Günther Kreuzpaintner, Geschäftsführer von MCON Deutschland, China und Marokko.


V.l.n.r.: Thomas Scheler, Dr. Wing-hin Chung, Günther Kreuzpaintner, Quirin Stury

Im chinesischsprachigen Symposium stand das erfolgreiche Wirtschaften in Deutschland im Mittelpunkt des Interesses. In diesem Rahmen gaben Herr Cai Liuzhao, CEO der CRB Antriebstechnik GmbH, Frau Dr. He Rong, stv. Geschäftsführerin von WEIQIAO Germany, Frau Tina (Li) Wei, Managing Director von Dongyue Chemical Deutschland, Herrn Ma Jun, Sales Director von China Mobile International, sowie Chen Lei, Strategie- und Investitionsdirektor von ShaanGu Europa, Einblicke in ihr Deutschlandgeschäft.

  
V.l.n.r.: Gao Sen, Cai Liuzhao, Dr. He Rong, Tina (Li) Wei, Chen Lei, Ma Jun

In einer zweiten Podiumsdiskussion debattierte Herr Alexander Hoeckle, DCW-Vorstandsvorsitzender, mit Frau Prof. Dr. Fischer, Herrn Jürgen Matthes, Leiter Kompetenzfeld Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur am Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Herrn Hans Poulis, Chairman der Federation of Hongkong Business Associations Worldwide, Herrn Dr. Michael Schachler, Executive Director Global Change and Business Transformation bei Yanfeng International Automotive Technology Europe, sowie Herr Claus Eßers, Head of China Desk bei Hoffmann Liebs, über die Zukunft der multilateralen Zusammenarbeit in einer veränderten Weltordnung – im Fokus insbesondere die komplexen Rahmenbedingungen einer globalisierten und multipolaren Welt.

   
Prof. Dr. Doris Fischer (online zugeschaltet); v.l.n.r.: Alexander Hoeckle, Jürgen Matthes, Hans Poulis, Dr. Michael Schachler, Claus Eßers

Den Schlusspunkt der Veranstaltung setzte Herr Andreas Schmitz, Vorstand des Beirats der DCW, mit seiner Abschlussrede. Die DCW freut sich, ihre Jahreshauptveranstaltung nach langer Zeit endlich wieder in Präsenz (und digital) durchgeführt zu haben. 130 Teilnehmer vor Ort sowie 25 digital zugeschaltete Zuschauer lassen erkennen, dass der Nachholbedarf an direkten Kontakten und der persönliche Austausch weiterhin nicht zu ersetzen sind. Dies zeigten auch die zahlreichen Gespräche und Diskussionen nicht nur auf dem Podium, sondern auch neben dem Programm.


Andreas Schmitz

Sehr herzlich bedanken wir uns bei unseren Referenten und Sponsoren, die den 10. DCWT überhaupt erst möglich gemacht haben, bei der IHK Köln für ihre Gastfreundschaft sowie bei allen Teilnehmenden für Ihr Erscheinen und die rege Beteiligung, ob digital oder vor Ort. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

Florian Franz



Wir danken unserem Jahressponsor:

Rödl & Partner Homepage


© 2006–2022 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen