Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag 2012

Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag 2012

Am 1. Februar 2012 fand in Zusammenarbeit mit der IHK Hannover der Deutsch-Chinesische Wirtschaftstag (DCWT) der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. statt. Die Veranstaltung mit herausragenden Experten und ca. 200 Teilnehmern in den Räumlichkeiten der IHK Hannover war ausgebucht.

Gäste des DCWT 2012

Der Tag begann gegen 10 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmer durch den stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Hannover Dr. Horst Schrage, gefolgt von einem Grußwort des DCW-Vorstandsvorsitzenden Hans Henning von Berg.

Dr. H. Schrage und H.-H. von Berg
Dr. Horst Schrage (links) und Hans-Henning von Berg (rechts)

J. Bertram
Jürgen Bertram

Einblicke in seine lange China-Erfahrung gab danach Herr Jürgen Bertram, Journalist und Autor und diesjähriger Moderator des DCWT, mit seinem Vortrag: „China im Orkan des Wandels“.

Auch die Politik war auf dem DCWT vertreten. Herr Qin Hongliang, Gesandter-Botschaftsrat und Leiter der Wirtschafts- und Handelsabteilung der Botschaft der VR China in Deutschland, hielt eine Rede zum Thema: „40 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen China und Deutschland: Fazit und Ausblick zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit“.

Herr Dr. Hans-Joachim Henckel, Ministerialrat und Leiter der Außenwirtschaftsförderung und Exportfinanzierung des BMWi, referierte ebenfalls zu diesem Thema aus Sicht Deutschlands.

Qin Hongliang und Dr. H.-J. Henckel
Qin Hongliang (links) und Dr. Hans-Joachim Henckel (rechts)

M. Harnischfeger-Ksoll
M. Harnischfeger-Ksoll

Gegen 11:30 Uhr hörte das zahlreiche Publikum des DCWT den Vortrag: „30 Jahre Rechtsentwicklung in China – Probleme und Perspektiven“ von Frau Magdalena Harnischfeger-Ksoll, Partnerin bei TaylorWessing. Frau Harnischfeger-Ksoll ist zudem Leiterin der deutschen Delegation der Deutsch-Chinesischen Bilateralen Arbeitsgruppe für Rechtsfragen der Wirtschaftlichen Zusammenarbeit unter der gemischten Regierungskommission.

Es folgte ein Mittagessen, bei dem die interessanten Diskussionen rege weitergeführt wurden.

Gegen 13:45 Uhr hielt Herr Stephen Phillips seinen Vortrag über die „Risks & Opportunities in the EU-China Relations“. Herr Phillips ist Chairman der EU-China Business Association (EUCBA), des europäischen Dachverbandes der DCW und zudem Chief Executive des China-Britain Business Council (CBBC).

Stephen Phillips
Stephen Phillips (am Pult)

Nach dem spannenden Vortrag von Herrn Phillips lud Herr Bertram zum Chinesisch-Deutschen Industrie-Dialog ein, welcher dieses Jahr unter dem Titel: „Marktzugänge in EU, Deutschland und China – frei und fair?“ stattfand. Frau Britta Heidemann, langjährige DCW-Botschafterin und Fecht-Olympiasiegerin von 2008 in Beijing moderierte professionell durch den Dialog.

Redner auf dem DCWT 2012
Dr. Liu Yi, Dr. Marc Wucherer, Britta Heidemann, Dr. Johannes Fottner, Hr. Ling (v.l.n.r.)

Herr Ling Haifeng (Huawei), Herr Dr. Marc Wucherer (Siemens), Herr Dr. Liu Yi (Wohlenberg Werkzeugmaschinen) und Herr Dr. Johannes Fottner (MIAS GmbH und DCW) gestalteten den Industriedialog äußerst interessant. Herr Burkhard Reuter (Sany) konnte leider kurzfristig nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Gegen 16:15 Uhr wurden die Teilnehmer in die parallel stattfindenden Symposien 1 und 2 aufgeteilt.

Das erste Symposium, welches im Erdgeschoss stattfand, moderierte Herr Alexander Hoeckle, Geschäftsführer International der IHK Köln und Mitglied im Vorstand der DCW. Das Thema des Symposiums 1 war „Qualitätsmanagement und Kostenoptimierung in der Beschaffung“. Die Diskutanten waren Herr David Müller, Partner bei BrainNet Engineers und Herr Dr.-Ing. Wilhelm Schubert, Leiter Retail der TÜV Rheinland LGA Products GmbH.

Symposium 1, DCWT 2012
Alexander Hoeckle (links), David Müller (rechts) und Dr.-Ing. Wilhelm Schubert (am Pult)

Im Hauptsaal der Veranstaltung fand das zweite Symposium unter dem Titel „Strategische Erfolgsfaktoren auf den chinesischen Absatzmärkten“ statt. Herr Jürgen Kracht, Managing Director der Fiducia Management Consultants, führte als Moderator durch das Symposium. Herr Lorenz Zimmermann (Jebsen), Herr Martin Schürmann (Desma) und Herr Ulf Bosch (PwC) stellten Besonderheiten des chinesischen Marktes dar und gingen auf die Fragen der Teilnehmer ein.

Redner auf dem Symposium 2, DCWT 2012
Jürgen Kracht, Lorenz Zimmermann, Martin Schürmann, Ulf Bosch (v.l.n.r.)

Zum Abschluss des DCWT hielt Herr Dr. Marc Wucherer, Executive Vice President von Siemens Ltd. (China) und President of Industry Sector North East Asia sowie Mitglied des DCW Beirates, einen Vortrag über die „Perspektiven für die deutsche Industrie in China“.

Dr. M. Wucherer
Dr. Marc Wucherer

Im Laufe des abschließenden Get-Together klang der Tag in angenehmer Runde mit regen Folgegesprächen langsam aus.

Gäste auf dem DCWT 2012

Zheng Min, Thomas Scheler, Sebastian Kochs



Wir danken für die Unterstützung:

Global Switch Homepage Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage


© 2006–2019 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen