Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | 34. China Jour-Fixe „Maßnahmen für Ihren PR-Erfolg in der VR China“

34. China Jour-Fixe „Maßnahmen für Ihren PR-Erfolg in der VR China“

Deutsche Produkte und Ingenieursleistungen sind in China sehr beliebt. Um sich auf dem chinesischen Markt langfristig erfolgreich zu positionieren, reichen die Labels „Made in Germany“ und „Engineered in Germany“ allein nicht aus. Zu groß ist der erstarkende lokale Wettbewerb. Auch in China wird daher die strategisch ausgerichtete Beeinflussung der unterschiedlichen Zielgruppen aus Sicht deutscher Unternehmen immer wichtiger.

Am 5. Dezember richtete die DCW gemeinsam mit den IHKs Hanau, Offenbach und Wiesbaden in Frankfurt den 34. China Jour-Fixe zum Thema „Maßnahmen für Ihren PR-Erfolg in der VR China“ aus. Nach einer Begrüßung durch Walter Engelmann, stellv. Geschäftsführer Geschäftsfeld International der IHK Frankfurt am Main, hielt Gina Hardebeck, Director China bei Storymaker GmbH, einen Vortrag zum Thema des Jour Fixes.

In ihrem Vortrag erläuterte Frau Hardebeck verschiedene Maßnahmen erfolgreicher Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angefangen von der Presseinformation, über Medienevents, CEO-Gespräche und Verbands-PR bis hin zur Krisen-Kommunikation. Diskussionsleitung und Schlusswort übernahm Herr Dr. Joachim Glatter, Vorsitzender der DCW Region Rhein-Main.

Frau Hardebeck ist bei Storymaker vor allem für das China-Geschäft zuständig, das sie verantwortlich mit aufgebaut hat, und agiert mittlerweile als Gesellschafterin der Pekinger Schwesterfirma. Dabei berät sie Kunden aus allen Industrien, wie sie in China ihr Bild in der Öffentlichkeit zeichnen, durch integrierte Kommunikationskonzepte über Krisenkommunikation bis hin zu Vorträgen und Medientrainings.

Im Anschluss hielt Herr Max Du, HR Partner for Automotive Aftermarket Asia-Pacific der Robert Bosch GmbH, einen Vortrag zum Thema „Opportunity and Challenge of Human Resources Management in China“.

Im Anschluss folgte ein Business Buffet im einladenden Ambiente, das es den Teilnehmern ermöglichte, ein persönliches Gespräch mit den Referenten zu führen und sich untereinander über die Thematik auszutauschen.

Jasper Habicht



Wir danken für die Unterstützung:

Global Switch Homepage Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage


© 2006–2019 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen