Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Regionaltreffen „China 2013: Ernüchterung oder weitere Superlative?“

Regionaltreffen Berlin-Brandenburg „China 2013: Ernüchterung oder weitere Superlative?“

Am 14. Mai 2013 fand in der IHK Potsdam das Treffen der DCW-Region Berlin-Brandenburg zum Thema „China 2013: Ernüchterung oder weitere Superlative?“ statt. Die Veranstaltung wurde von Herrn Rainer Gehnen, Geschäftsführer der DCW, moderiert.

Nach der Begrüßung durch Herrn Gehnen hlelt Herr Christian Sommer, CEO und Chairma des German Centre for Industry and Trade Shanghai, seinen Vortrag zum Thema der Veranstaltung. Als CEO des German Centres in Shanghai, das als Zentrum der deutschen Wirtschaft und Brückenschlag zwischen Deutschland und China anerkannt ist, konnte Herr Sommer in seinem Vortrag auf eine fundierte praktische Erfahrung zurückgreifen. In den vergangenen Jahren hat Herr Sommer viele deutsche Firmen bei ihren China-Aktivitäten unterstützt und gehört zu den gefragtesten Experten zum deutschen Chinageschäft.

In seinem Vortrag sprach Herrn Sommer über die Besonderheiten des Regierungswechsels in China. Die neue chinesische Regierung steht vor vielen Herausforderungen, kann sich jedoch auch viele positive Entwicklungen aus der Vergangenheit stützen. Umweltverschmutzung, Inflation und soziales Ungleichgewicht gehören zu den schwierigen Aspekten. Als positive Leistungen kann China eine wachsende Wirtschaft in Krisenzeiten, eine mobile und zunehmend besser ausgebildete Bevölkerung sowoei einen der größten Absatzmärkte weltweit für viele Branchen vorweisen.

In den Mittelpunkt seines Vortrages stellte Herr Sommer die Auswirkungen der neuen politischen Umstände in China für deutsche Unternehmen in Chinageschäft. Wie geht es weiter mit China in 2013? Welche Entwicklungen bewegen die deutschen Unternehmen vor Ort? Ist es für einen Markteinstieg jetzt vielleicht schon zu spät oder genau der richtige Zeitpunkt?

Auf dem anschließenden Get-Together bestand die Möglichkeit für die Gäste der Veranstaltung sich untereinander über das Thema auszutauschen.

Aleksandra Davydova



Wir danken für die Unterstützung:

Global Switch Homepage Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage


© 2006–2019 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen